Veilchen reisen zum Derby nach Hannover

Mit einem Fanbus im Rücken reisen die BG 74 Veilchen Ladies am kommenden Sonntag in die Landeshauptstadt. Um 16 Uhr steht die nächste schwere Aufgabe beim hoch gehandelten Team des TK Hannover an. Hannover ist aktuell Tabellenfünfter, die Veilchen rangieren weiterhin auf Rang 10 der Planet-Photo-DBBL.

Für einige Insider der DBBL war Hannover vor Saisonbeginn ein ganz heißer Geheimfavorit beim Kampf um die Deutsche Meisterschaft. Denn der Turnklubb (im vergangenen Jahr als Aufsteiger 7. in der Abschlusstabelle) hat seinen Kader mit einigen Ausländerinnen vergrößert und verstärkt. Zwar muss Coach Rodger Battersby in dieser Saison auf Dorothea Richter (sie ist jetzt im Management tätig) und Franziska Schreck sowie die beiden US-Importe Natasha Hyde und Marie Rosché verzichten. Allerdings verzeichnet der Verein gleich sechs Neuzugänge – darunter Lia Kentzler, die bekanntlich von der BG 74 zum TKH wechselte, allerdings noch nicht viel Spielzeit erhielt. Insgesamt acht Deutsche und sieben Ausländerinnen finden sich im Kader des kommenden Gegners.

Der Saisonstart von Hannover war eher verhalten. Nach einem Heimsieg gegen Marburg folgten zwei Auswärtsniederlagen in Saarlouis und Bad Aibling. Auch gegen Heidelberg gelang nur ein denkbar knapper 72:69-Erfolg. Am vergangenen Wochenende allerdings drehte das Battersby-Team so richtig auf und fegte die GISA Lions SV Halle mit 101:66 förmlich aus deren eigener Halle. In diesem Match drehte auch Leistungsträgerin Melissa Jeltema erstmals so richtig auf und erzielte 29 Punkte. Zuvor hatte der Motor der US-Amerikanerin ein wenig gestottert. Mit 16,4 Zählern und 9,0 Rebounds pro Partie führt sie jetzt auch die teaminterne Scorerliste des TKH wieder an. Knapp dahinter folgt eine weitere gebürtige Göttingerin. Neu-Nationalspielerin Stefanie Grigoleit macht im Schnitt 12,4 Punkte, greift sich zudem 6,4 Rebounds. Ebenfalls zu beachten sind die Serbinnen Smezana Colic (9,5), Dragana Gobeljic (8,8) sowie Ivana Brajkovic (4,2). Zur Rotation gehören zudem die beiden Deutschen Birte Thimm (7,3 Punkte) und Mary-Ann Mihalyi (5,0) sowie die lettische Centerin Liga Vente (5,0).

BG-Headcoach Giannis Koukos weiß um die Stärken des nächsten Gegners: „Das wird wieder ein ganz schweres Match für uns. Die Spielerinnen arbeiten hart im Training und wir müssen diese Arbeit jetzt auch auf den Court bringen. Dabei gilt es, sich auf das Spiel zu fokussieren. Die für uns wichtigen Partien kommen noch. Und bis dahin müssen wir ständig besser werden.“