Veilchen Ladies unterliegen Panthers mit 60:73

Die BG 74 Veilchen Ladies haben die erste Niederlage im sechsten Pflichtspiel der Saison hinnehmen müssen. Nach drei Liga-Siegen und zwei Pokaltriumphen gab es gegen Erstliga-Absteiger Girolive Panthers Osnabrück vor heimischem Publikum eine 60:73-(26:37)-Niederlage. Die Veilchen bleiben trotz dieses Misserfolges auf Rang 4 der Tabelle.

Nur vier Tage nach dem sensationellen Pokaltriumph über Erstligist Rotenburg-Scheeßel erwischten die Gastgeberinnen vor rund 300 Zuschauern im FKG einen schwachen Start. Während die Gäste mit einer agressiven Ganzfeldpresse sofort voll im Spiel waren, häuften sich bei der BG die Ballverluste. Nach gut einer Minute stand ein 0:4 auf der Anzeige, nach dem ersten Viertel 12:24. Im zweiten Abschnitt besserte sich das Zusammenspiel und die Veilchen verkürzten bis auf sechs Punkte, um dann mit 26:37 in die Pause zu gehen.

Auch nach dem Seitenwechsel besserte sich zunächst wenig auf Seiten des Teams von Headcoach Giannis „John“ Koukos. Da viele Würfe den Weg in den gegnerischen Korb nicht fanden, konnte Osnabrück den Vorsprung bei 10 bis 15 Punkten halten. Koukos reagierte und brachte Neuzugang Inesa Visgaudaite. Obwohl sie noch kein einziges Mal mit dem Team trainiert hatte, fügte sie sich gut ins Spiel ein und verkürzte mit einem Buzzer-Beater zum Ende des dritten Viertels auf 47:54. Diesen Lauf setzten die Veilchen auch im Schlussviertel fort und kamen bis auf 51:54 heran. Jetzt waren auch die rund 300 Zuschauer hellwach und peitschten ihr Team nach vorne.

Doch in der Folge wiederholten sich die Fehler vom Beginn der Partie. Osnabrück zog mit einem 11:0-Lauf uneinholbar davon. Zudem kassierte Centerin Verdine Warner früh ihr fünftes Foul und war zum Zuschauen verbannt. „John“ Koukos zeigte sich nach der Schlusssirene gelassen: „Wir haben angesichts unserer Verletzungsmisere ein passables Spiel gezeigt. Im Gegensatz zum Pokalspiel am Mittwoch lief es heute aber einfach nicht.“ Dies zeigen auch ein paar Statistiken. So fanden nur drei von 22 Wurfversuchen aus der Distanz den Weg ins Ziel. Insgesamt lag die Wurfquote aus dem Feld mit 21 von 59 bei mageren 36 Prozent. Hier hatten die Girolive Panthers mit 45 Prozent Erfolgsquote die spielentscheind bessere Statistik.

BG 74 Veilchen Ladies: Corinna Dobroniak (10 Punkte/7 Rebounds/1 Assist/2 Steals), Lisa Ernst, Katarina Flasarova (24, 2, 4. 2), Johanna Hirmke (-, 2, 1, 1), Lia Kentzler, Lea Nguyen Manh, Alissa Pierce (4, 4, 2, 1), Hannah Schlüter, Inesa Visgaudaite (5, 1, -, -), Verdine Warner (9, 11, 1, -), Merle Wiehl (8, 5, -, -).

Beste Werferinnen Osnabrück: Ramona Tews 21, N’Dea Bryant 13, Janina Wellers 11, Mikaela Gustafsson 10.