Veilchen Ladies siegen mit 69:41 in Mainz

Der einzige Test der BG 74 Veilchen Ladies gegen einen Zweitligisten ist äußerst positiv geendet. Das Team von Hermann Paar gewann beim Süd-Vertreter ASC Theresianum Mainz mit 69:41 (26:20). Immerhin 27 der 69 Punkte wurden von jenseits der Drei-Punkte-Linie erzielt.

Die Veilchen erwischten im Gegensatz zu den bisherigen Partien im Rahmen der Vorbereitung keinen guten Start. Lediglich 12:8 hieß es nach den ersten zehn Minuten. Und auch im zweiten Viertel konnte sich das Team nicht so richtig vom Gegner absetzen. Mit einem Sechs-Punkte-Vorsprung ging es in die Kabine.

Nach dem Wechsel allerdings drehten die BG-Ladies mächtig auf. Mit 22:8 ging der dritte Abschnitt mehr als deutlich an das Team von Hermann Paar. Und auch im Schlussviertel machten Joanna Miller & Co. Druck. Nicht zuletzt der hohen Trefferquote bei den Distanzwürfen war es zu verdanken, dass am Ende ein deutlicher Sieg auf der Anzeigetafel stand.

Der Kommentar von Hermann Paar zur Partie: „Wir sind schwer in die Gänge gekommen und haben eine Halbzeit gebraucht, um unser Spiel zu finden.“ Die Mannschaft sei aber weiterhin auf einem guten Weg: „Wir haben aus dem Spiel wichtige Erkenntnisse gewinnen können, die uns in Zukunft helfen werden.“

Die nächste Chance, diesen Weg zu bestätigen, bietet sich am kommenden Mittwoch um 19.30 Uhr für die Veilchen. Dann nämlich gastiert Erstligist Avides Hurricanes Rotenburg/Scheeßel zum letzten Heimspiel im Rahmen der Saisonvorbereitung im FKG. Das „Hinspiel“ am vergangenen Mittwoch hatte die BG 74 mit 73:71 für sich entschieden.

BG 74 Göttingen: Raven Anderson 16, Birte Bencker 1, Jennifer Crowder 2, Corinna Dobroniak 5 (1 Dreier), Johanna Hirmke 13 (3 Dreier), Vera König 6, Jana Lücken 3, Joanna Miller 13 (4 Dreier), Mayka Pilz 2, Lucy Thüring 8 (1 Dreier).