Veilchen Ladies belegen 2. Rang beim Champions-Weekend

Die Rutronik Stars Keltern sind eine Woche vor Saisonbeginn das Maß der Dinge in der Planet-Photo-DBBL. Beim Champions-Weekend in Göttingen siegte das Team von Headcoach Christian Hergenröther im Endspiel gegen die gastgebenden BG 74 Veilchen Ladies mit 77:71 (39:44). Rang 3 ging an den Rekordmeister TSV 1880 Wasserburg, der sich im kleinen Finale mit 85:69 (46:29) gegen die AXSE BasCats USC Heidelberg durchsetzte.

Das Champions-Weekend startete am Sonnabend mit der Partie von Nord-Meister Göttingen gegen Süd-Aufsteiger Heidelberg. Es ging um den Zweitliga-Champion. In einer hart umkämpften und bis zum Ende spannenden Partie setzte sich der Gastgeber am Ende knapp mit 61:58 (27:22) durch. Beide Teams erwischten keinen guten Start in das Match, steigerten sich aber im Verlauf. Die BG dominierte bis ins dritte Viertel, dann aber kamen die AXSE BasCats immer näher. Am Ende sicherte eine glänzend aufgelegte Alissa Pierce als Topscorerin (18 Punkte) den Titel und die Qualifikation fürs Endspiel. Ebenfalls zweistellig punkteten Casey Smith und Verdine Warner mit jeweils elf Zählern.

Im Anschluss folgte dann das Top-Spiel des Wochenendes zwischen Meister Wasserburg und Vize Keltern. Beide Mannschaften hatten ihren Kader im Sommer erheblich verändert und sich insbesondere mit vielen europäischen Akteurinnen verstärkt. Kurz vor Saisonbeginn erwies sich der Vizemeister aus der Nähe von Pforzheim als das aktuell stärkere Team und siegte am Ende verdient mit 92:75 (43:53). Die Rutronik Stars hatten in Amber Orrange, Katarina Fikiel und Stina Barner ihre stärksten Kräfte auf dem Court.

Im Spiel um Platz 3 am Sonntagvormittag traten dann Wasserburg und Heidelberg gegeneinander an. Der Aufsteiger hielt gegen den deutschen Rekordmeister vor allem nach dem Seitenwechsel mit, musste sich am Ende aber deutlich mit 69:82 (29:46) geschlagen geben. Erfolgreichste Schützin von Wasserburg in beiden Partien des Wochenendes war Santa Ockokyte mit 35 Punkten, gefolgt von Margaux Galliou-Loko mit 27. Bei Heidelberg überzeugten beim Champions-Weekend insbesondere die beiden US-Neuzugänge Veshaundra Young (mit 37 Zählern aus beiden Partien beste Werferin ihres Teams) und Tiffany Jones-Smith (27 Punkte).

Im Finale zwischen Göttingen und Keltern am Sonntag um 13.30 Uhr erwischten die Veilchen Ladies einen alles andere als überzeugenden Start. Viele Ballverluste zu Beginn zeugten offenbar von Nervosität. Allerdings fing sich das Team und war nach dem ersten Viertel beim 23:25 wieder auf Schlagdistanz. Bis zur Pause konnte sogar ein kleiner Vorsprung erarbeitet werden (44:39). Nach Wiederbeginn allerdings gelangen Keltern zehn Punkte in Folge, was BG-Coach Giannis Koukos zu einer sofortigen Auszeit zwang. Die Veilchen fingen sich langsam wieder und waren bis kurz vor Schluss der Partie auf vier Zähler herangekommen. Am Ende aber setzte sich die größere individuelle Klasse und Ausgeglichenheit von Keltern verdient durch. Marissa Janning glänzte als Topscorerin mit 21 Punkten, Casey Smith erzielte ihr erstes Double-Double für die Veilchen (13 Punkte, 10 Rebounds). Die Rutronik Stars wurden damit erstmals nach ihrem Aufstieg vor zwei Jahren Champions-Cup-Sieger.

Als wertvollste Spielerin beim Champions-Weekend wurde nach dem Finale Veilchen-Ladies-Pointguard Jennifer Crowder ausgezeichnet. Sie erhielt aus den Händen von DBBL-Geschäftsführer Achim Barbknecht eine wertvolle Uhr von Sponsor Ice-Watch.

Für BG-Headcoach Giannis Koukos war das Champions-Weekend eine Woche vor dem Saisonstart die ideale Gelegenheit, um den aktuellen Leistungsstand seines Teams zu überprüfen: „Wir hatten zwei anstrengende Spiele innerhalb von zwei Tagen und jeder konnte sehen, wie weit wir sind. Die Mannschaft hat gut auf die Anforderungen der Gegner reagiert. Wir haben gezeigt, was wir auf dem Court erreichen können.“

BG 74 Veilchen Ladies gegen Heidelberg: Alissa Pierce (18 Punkte, 5 Rebounds, 3 Assists, 1 Steal), Jennifer Crowder (6, 6, 2, 3), Vasiliki Karambatsa (6, 2, -, -), Corinna Dobroniak (-, -, 1, -), Lea Nguyen DNP, Casey Smith (11, 7, 1, -), Mayka Pilz, Marissa Janning (9, 4, 1, 2), Verdine Warner (11, 7, 1, 2).

Veilchen Ladies gegen Keltern: Alissa Pierce (12, 3, -, 2), Jennifer Crowder (12, 1, 2, -), Vasiliki Karambatsa (-, 3, -, 1), Corinna Dobroniak (3, 3, -, -), Lea Nguyen, Casey Smith (13, 10, -, -), Mayka Pilz (2, 3, -, -), Marissa Janning (21, 3, 2, -), Verdine Warner (8, 7, -, 1).

Punktspielauftakt am 24.09., 16 Uhr, FKG: Erneut gegen Heidelberg

Am kommenden Sonntag, 24. September, startet die Planet-Photo-DBBL in die neue Saison. Für die BG 74 Veilchen Ladies geht es eine Woche nach dem Champions-Weekend dann erneut gegen die AXSE BasCats USC Heidelberg. Die Partie beginnt um 16 Uhr im FKG. Bis zum Sonntag geht auch die Bestellfrist für Dauerkarten. Bestellungen sind möglich per e-mail an: tickets@bg74veilchenladies.de.