TK Hannover gastiert zum Derby im FKG

Derby-Time im FKG. Am Sonntag um 16 Uhr treffen mit den BG 74 Veilchen Ladies und dem Turnklubb zu Hannover die beiden höchstklassigen Teams im Damen-Basketball aus Niedersachsen im FKG aufeinander. Der Tabellen-Elfte empfängt den Siebten. Ein Match mit durchaus offenem Ausgang, da Hannover in dieser Saison insbesondere auswärts einige Schwächen aufgezeigt hat.

Das Team von Hannovers Headcoach Dr. Rodger Battersby ist äußerst breit aufgestellt. Insgesamt 16 Akteurinnen gehören zum Kader – acht Deutsche und acht Ausländerinnen. Von diesen 16 stehen sieben in jeder Partie rund 20 Minuten und mehr auf dem Feld. „Marathon-Frau“ des TKH ist die Amerikanerin Melissa Jeltema, die 36 Minuten auf dem Court steht und in dieser Zeit durchschnittlich 21 Punkte und 8,9 Rebounds erzielt. Ein absoluter Spitzenwert in der gesamten Planet-Photo-DBBL. Nachverpflichtet wurde die Weißrussin Allaksandra Tarasava, die mit 12,1 Punkten sofort auf Rang 2 der teaminternen Scorer-Liste vorrückte.

Und dann folgt auch schon eine deutsche Nationalspielerin, die allen Basketball-Fans in Göttingen noch wohlbekannt sein dürfte. Stefanie Grigoleit nämlich erlernte ihr Basketball-1×1 bei der BG 74, ehe sie in die Welt hinaus zog. Mittlerweile zählt sie im deutschen Nationalteam ebenso zur festen Rotation wie in Hannover. Und dort ist sie mit 9,8 Zählern sowie 5,6 Rebounds eine Bank in den Planungen von Trainer Battersby. Ebenfalls zu beachten sind Birte Thimm (8,7 Punkte), die Serbin Dragana Sobeljic (8,6), Landsfrau Snezana Colic (6,1) sowie Spielmacherin Mary-Ann Mihalji (5,1).

Trotz des überaus stark besetzten Kaders hat sich der Turnklubb in dieser Saison allerdings einige nicht unbedingt eingeplante Niederlagen eingehandelt. So auch die ziemlich überraschende 78:81-Niederlage am vorletzten Spieltag gegen Mitaufsteiger Heidelberg. Dieses Ergebnis hat nämlich dafür gesorgt, dass die Veilchen mit ihren lediglich drei Siegen aktuell vier Punkte Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz haben. BG-Geschäftsführer Roland Emme-Weiß nach der Niederlage in Nördlingen: „Wir brauchen jetzt wohl drei Siege aus den ausstehenden fünf Spielen, um den Klassenerhalt möglich zu machen.“ Aber Hannover hat in der bisherigen Saison erst ein Match in fremder Halle gewonnen. Das sollte den Veilchen durchaus Mut machen.

Wie ist die Lage bei der BG 74? Das Team hat am vergangenen Wochenende mal durchschnaufen können. Seit Dienstag arbeiten alle Spielerinnen intensiv auf die Partie gegen den TKH hin. Headcoach Giannis Koukos: „Wir wollen den Sieg unbedingt. Deshalb werden wir alles geben. Und ich freue mich, wenn das Publikum genauso hinter uns steht wie in den letzten Heimspielen.“ Mit Ausnahme der noch verletzten Jennifer Crowder stehen dem Coach alle Akteurinnen zur Verfügung.