Souveräner Sieg gegen Opladen

Die Wiedergutmachung nach der 82:84-Auftaktniederlage beim Barmer TV ist mehr als gelungen. Vor rund 300 Zuschauern im FKG siegte das Team von Headcoach Hermann Paar gegen das BBZ Opladen dank eines überragenden 30:1-Laufs zwischen der 15. und 27. Minute mit 72:50 (35:25).

Die Veilchen Ladies starteten beherzt in die Partie. 11:3 führten sie nach knapp drei Minuten. Dann allerdings schlichen sich Unkonzentriertheiten und Nervosität ins Spiel der Gastgeberinnen ein, die Opladen nicht zuletzt dank der souveränen Mareike Nettersheim zu einer 24:18-Führung in der 14. Minute nutzte. Nun aber zündeten die Veilchen angetrieben von einer überragenden Joanna Miller (25 Punkte, davon fünf Dreier) den Turbo. Johanna Hirmke und Lucy Thüring trafen ebenfalls von jenseits der 6,75-Meter-Linie und Raven Anderson (am Ende mit 20 Punkten zweibeste Scorerin ihres Teams) setzte sich unter den Körben immer mehr durch.

Da auch die Fans jetzt aufwachten, gelang den Veilchen innerhalb von zwölf Minuten etwas, was im Basketball äußerst selten ist. Während sie 30 Punkte in der gegnerischen Reuse versenkten, wurde den Gästen lediglich ein einziger Punkt von der Freiwurflinie gestattet. Der Vorsprung wuchs zu Beginn des vierten Viertels sogar bis auf 25 Punkte an. Die Partie war entschieden. Insbesondere die 30 Flüchtlinge aus Afrika und der Krisenregion in Nahost, die auf Einladung der Veilchen Ladies und des Felix-Klein-Gymnasiums auf der Tribüne zuschauten, verbreiteten enorm viel Stimmung.

Headcoach Paar jedenfalls nutzte die Gelegenheit nach dieser klaren Führung, um seine beiden amerikanischen Profi-Spielerinnen für die letzten fünf Minuten der Partie zu schonen. Auch die Deutschen auf dem Feld sorgten dafür, dass der Vorsprung kaum kleiner wurde und demonstrierten damit, was die Veilchen Ladies in dieser Saison zu leisten imstande sind.

Hermann Paar war nach der Schlusssirene äußerst zufrieden: „Wir waren nach dem Start doch etwas nervös und haben vor allem in der Defense nicht konzentriert genug gespielt. Die Verteidigung war es aber, die uns schließlich ins Spiel gebracht hat.“ Das Team habe in der Woche die Lehren aus dem Barmen-Match erfolgreich verarbeitet und genau das umgesetzt, was im Training besprochen worden sei. Der Coach abschließend: „Ab der Mitte des zweiten Viertels war das genau die Mannschaft, die ich sehen will. Da hat wirklich alles gepasst.“

Punkte BG 74 Veilchen Ladies: Joanna Miller 25/5 Dreier, Raven Anderson 20, Lucy Thüring 10/2, Johanna Hirmke 6/2, Mayka Pilz 4, Fee Zimmermann 3/1, Birte Bencker 2, Jennifer Crowder 2, Corinna Dobroniak, Vera König.