Rabatte, Talente und der Kampf um den Aufstieg

Im vorletzten Heimspiel der Hauptrunde in der 2. Liga Nord treffen die BG 74 Veilchen Ladies am Sonntag um 14 Uhr im FKG auf den aktuellen Tabellen-8. – die Bender Baskets Grünberg. Präsentiert wird diese Partie von einem der Top-Sponsoren der Damen, der Städtischen Wohnungsbau Göttingen GmbH. Fans der Veilchen Ladies haben erneut die Chance, diesem Match mit tollen Rabattangeboten beizuwohnen.

Besonders interessant dürften diese Angebote für Zuschauer sein, die im Besitz einer Eintrittskarte für das um 17 Uhr beginnende Spiel der BG-Herren gegen ALBA Berlin sind. Denn sie erhalten für das Damen-Match gegen Grünberg um 14 Uhr im FKG einen Rabatt von zwei Euro. UG-Geschäftsführer Richard Crowder: „Ein toller Nachmittag für Basketball-Begeisterte. Erst den Tabellenführer der 2. Liga Nord, nämlich unsere Veilchen Ladies, gegen Grünberg im FKG anschauen und dann die Herren gegen ALBA unterstützen – immerhin eines der europäischen Top-Teams.“ Wer keine Karte für das ausverkaufte Match in der Sparkassen-Arena mehr bekommen kann, kann aber auch sparen: Denn weiterhin gilt die Aktion „Fünf statt Sechs“: Sechs Karten kaufen und nur fünf bezahlen. Dieses Angebot kann übrigens auf die beiden Heimpartien gegen Grünberg und am darauffolgenden Sonntag gegen den Playoff-Konkurrenten TG Neuss gesplittet werden …

Darüber hinaus erwartet alle Zuschauer bei Göttingen gegen Grünberg ein Stelldichein von aktuellen oder ehemaligen Nationalspielerinnen. Göttingen hat mit den Eigengewächsen Lena Wenke, Britta Daub und der zuletzt erkrankten Merle Wiehl immerhin noch drei in seinen Reihen. Grünberg als eines von zwei Nachwuchs-Zentren des DBB für den weiblichen Bereich wartet gleich mit elf aktuellen Auswahlspielerinnen auf: An der Spitze natürlich Finja Schaake, die in der A-Nationalmannschaft immer mehr Spielzeit erhält. BG-Gewächs Jennifer Crowder, die vor der Saison nach Marburg/Grünberg wechselte, gehört zu den Stützen der U20-Auswahl. Und gleich neun weitere Akteurinnen von Grünberg finden oder fanden sich in den Listen des DBB für U20 und U18. Es wird also am Sonntag auch ein Schaulaufen der deutschen Basketball-Talente im FKG sein.

Für die Veilchen Ladies ist momentan allerdings der Kampf um die beste Ausgangssituation für die bereits gesicherten Playoffs das vorrangige Ziel. Headcoach Ondrej Sykora: „Wir wollen mit der bestmöglichen Chance in die Aufstiegsrunde starten. Und das ist natürlich Platz 1.“ Der Trainer setzt am Sonntag wie immer in dieser Saison auf die Unterstützung der Fans: „Diese Stimmung in der Halle ist in der 2. Liga einmalig. Deshalb haben wir zu Hause erst ein einziges Mal verloren. Und das soll so bleiben!“

Verloren haben die Veilchen übrigens nur gegen den TK Hannover. Ausgerechnet dort steht dann am 21. März das letzte Match der Hauptrunde an. Der Fanclub Violet Ladies allerdings wird sein Team dabei mit dem größtmöglichen Support unterstützen, um möglicherweise die Tabellenführung zu behaupten. Deshalb wird es einen Fanbus nach Hannover geben. Nähere Informationen dazu und Anmeldemöglichkeiten gibt es unter: violet-ladies@online.de. Auch am Sonntag gegen Grünberg nimmt der Fanclub im FKG Anmeldungen entgegen.