Kantersieg in Krofdorf: Veilchen siegen mit 92:60

Das ist mal ein Statement. Nur eine Woche nach der Niederlage gegen die Girolive Panthers Osnabrück haben sich die BG 74 Veilchen Ladies im Kampf um die Playoffs eindrucksvoll zurückgemeldet. Beim ambitionierten Aufsteiger Krofdorf Knights siegte das Team von Headcoach Giannis Koukos mit 92:60 (51:28).

Lediglich zu Beginn der Partie konnten die bislang auf dem 5. Platz liegenden Gastgeberinnen den Veilchen Paroli bieten. Bis zum 7:6 für die Knights in der 3. Minute lagen diese in Front. Doch dann übernahm das Team von John Koukos die komplette Kontrolle über die Partie. Angeführt von zunächst Alissa Pierce und Verdine Warner, die die ersten Punkte erzielten, liefen jetzt vor allem die Distanzschützinnen Katarina Flasarova und Neuzugang Inesa Visgaudaite zur absoluten Hochform auf. Die Lettin war am Ende mit sieben verwandelten Würfen von jenseits der 6,75-Meter-Linie und 21 Punkten die beste Schützin ihres Teams, Flasarova stand ihr mit 20 Punkten (darunter vier Dreiern) nur wenig nach. Centerin Warner erzielte am Ende mit 18 Punkten und 15 Rebounds ihr bereits sechstes Double-Double aus sieben Partien. Ebenfalls auf 18 Zähler kam Pierce, die sehr viel Energie auf den Court brachte.

Der nach drei Minuten erstmals erzielte Vorsprung wuchs über die komplette Spielzeit kontinuierlich an. Nach dem 1. Viertel stand es 25:17, zur Pause führten die Veilchen bereits mit 23 Punkten. Diese Führung wuchs nach dem Seitenwechsel nach 35 Minuten auf 35 Punkte an, als John Koukos entschied, nun auch den Youngstern im Kader mehr Spielzeit zu geben. Merle Wiehl, Lisa Ernst, Lia Kentzler und Lea Nguyen Manh schlugen sich an der Seite von Katarina Flasarova hervorragend, sorgten mit Punkten und Rebounds dafür, dass Krofdorf nur noch um drei Zähler verkürzen konnte.

Weiterhin erwähnenswert: Die Gastgeberinnen setzten nach ihrer Verletzungsmisere erstmals die 1,90 Meter große Lettin Ance Celmina ein, die mit 14 Punkten sofort zur Topscorerin avancierte. Gut im Griff hatten die Veilchen die gegnerische Spielmacherin Julia Gaudermann, die mit acht Punkten weit unter ihren normalen Möglichkeiten blieb. Das Rebound-Verhältnis ging mit 33:30 an die Gastgeberinnen. Herausragend die Dreier-Quoten der BG74-Akteurinnen Visgaudaite (58 Prozent) sowie Flasarova (57 Prozent).

BG 74 Veilchen Ladies: Corinna Dobroniak (2 Punkte/2 Rebounds/- Assist/- Steals), Lisa Ernst (0,2, -, -), Katarina Flasarova (20, 7, 5. 3), Johanna Hirmke (-, 2, -, 1), Lia Kentzler (2, 2, -, -), Lea Nguyen Manh (5, 2, 1, -), Alissa Pierce (18, 2, -, -), Inesa Visgaudaite (21, 1, 1, -), Verdine Warner (18, 15, 2, -), Merle Wiehl (6, 4, -, 2).

Beste Werferinnen Krofdorf: Ance Celmina 14, Erin Bratcher 10.