Im Derby beim TKH wartet harte Arbeit

Ein Derby jagt das nächste. Eine Woche nach dem hart umkämpften 74:66-Erfolg über Eintracht Braunschweig geht es für die flippo Baskets erneut gegen einen Gegner aus Niedersachsen. Am Sonntag um 16 Uhr tritt die BG 74 in der Landeshauptstadt beim Turnklubb zu Hannover an. Ein hartes Stück Arbeit steht bevor.

Am Kader des TKH lässt sich ablesen, dass der Verein äußerst ambitioniert in die noch junge Saison gestartet ist. So ließ es sich Trainer und Hauptsponsor Dr. Rodger Battersby nicht nehmen, mit Haiden Palmer und Aleksandra Tarasava zwei der besten Korbjägerinnen der vergangenen Saison von Rekordmeister Wasserburg zu verpflichten. Vom Erstliga-Absteiger USC Heidelberg kam Topscorerin Veshaundra Young, aus Halle wechselte Nationalspielerin Inken Henningsen nach Hannover. Young (12 Punkte), Tarasavas (11) und Palmer (8,4) sind in den bislang fünf Partien auch die erfolgreichsten Schützinnen ihres Teams.

Und doch lief der Saisonauftakt für den TKH alles andere als erfolgreich. Zwar gewann das Battersby-Team beim Season-Opening mit 61:53 gegen Saarlouis, dann allerdings verlor der als Geheimfavorit auf die Meisterschaft gehandelte Klubb drei Spiele in Folge. Das 54:91 in Keltern war eine Klatsche, es folgten Heimniederlagen gegen den TSV Wasserburg (66:75) und die Fireballs Bad Aibling (58:67). Erst am vergangenen Wochenende ließ Hannover aufhorchen: Bei den ebenfalls hoch eingeschätzten XCYDE Angels in Nördlingen gewann der Turnklubb deutlich mit 63:40.

flippo-Baskets-Headcoach Giannis Koukos und seine Schützlinge wissen um die Schwere der Aufgabe. Der Grieche: „Hannover hat sich gut verstärkt und hat ähnlich wie wir eine breite Rotation. Das wird ein ganz schweres Match.“ Aber die Veilchen fahren nach zwei Siegen in Serie mit breiter Brust in die Landeshauptstadt. Das lässt sich auch an den Statistiken ablesen. Mit Cori Coleman (11,8 Punkte im Schnitt), Alissa Pierce (10,8) und Jennifer Crowder (10,3) punktete gleich ein Trio regelmäßig zweistellig. Ihnen nur wenig nach stehen Verdine Warner (9,8), Klauda Grudzien (6,0) und Theresa Simon (5,8). Nicht zu vergessen Jana Lücken, die in ihrem bislang einzigen Match in dieser Spielzeit fünf Punkte markierte. Die Kapitänin kann nach ihrer berufsbedingten Auszeit in dieser Woche wieder voll trainieren und wird am Sonntag somit als wertvolle Alternative unter den Körben zur Verfügung stehen.

Fanclub violet Ladies bietet Auswärtsfahrt im Fanbus an

Der Fanclub violet Ladies begleitet die flippo Baskets BG 74 am Sonntag zum Auswärtsspiel nach Hannover. Abfahrt ist um 13.30 Uhr am FKG in der Böttinger Straße. Wer kurzfristig noch mitfahren möchte, kann sich unter der e-mail-Adresse violetladies@online.de mit dem Fanclub in Verbindung setzen. Die Kosten für die Fahrt betragen maximal 15 Euro.