Giannis Koukos ist neuer Coach der Veilchen Ladies

Die BG 74 Veilchen Ladies sind auf der Suche nach einem Headcoach fündig geworden. Der Grieche Giannis (John) Koukos wird künftig auf der Bank des Zweitligisten verantwortlich sein. Der 37jährige wird Nachfolger des zum TV Saarlouis wechselnden Hermann Paar. Er verfügt bereits über reichhaltige Erfahrungen als Trainer und ist den BG-Verantwortlichen schon länger bekannt.

Veilchen-Ladies-UG-Geschäftsführer Richard Crowder ist froh, mit Giannis Koukos relativ zeitnah einen Nachfolger für Paar gefunden zu haben: „John hatte sich schon vor der letzten Saison bei uns beworben. Er ist ein unheimlich akribisch arbeitender Trainer mit großer Leidenschaft für den Basketball. Ich bin mir sicher, dass er die erfolgreiche Arbeit von Hermann Paar fortsetzen wird.“

Der noch in Thessaloniki lebende Koukos (ledig, keine Kinder) hat den Werdegang der Veilchen in der vergangenen Saison intensiv verfolgt: „Die BG 74 hat ein sehr junges Team mit großem Entwicklungspotential. Mit der Qualifikation für das Halbfinale in dieser Spielzeit sowie für das Finale in der vergangenen Saison hat die Mannschaft gezeigt, was in ihr steckt. Ich denke, dass wir ausreichend Möglichkeiten haben, noch mehr zu erreichen.“ Bevor er allerdings irgendwelche Ziele für die kommende Spielzeit formuliert, will sich Koukos zunächst einmal ein Bild vom künftigen Kader machen. Noch steht nämlich nicht fest, welche der Spielerinnen auch in der kommenden Spielzeit für die Veilchen Ladies auflaufen werden. Neben den sportlichen Erfolgen des Teams ist der neue Coach vom Umfeld der BG 74 beeindruckt: „Die Arbeit, die Richard und seine Mitstreiter im Umfeld leisten, ist hervorragend. Sie sind ganz nah am Team und arbeiten hart für den Erfolg.“

Erfolg ist übrigens eine Konstante im basketballerischen Lebenslauf von Giannis Koukos. Bis 2007 war der neue Headcoach selbst aktiv, spielte unter anderem für seinen Heimatclub Thessaloniki in der dritten griechischen Liga. Relativ früh begann der 37jährige auch seine Trainerlaufbahn. Schon während des Studiums der Sportwissenschaften übernahm er im Jahre 2002 Jugend- und Damenmannschaften in seiner Heimatstadt. Es folgten diverse Engagements in der männlichen Jugend und 3. Liga. 2009 übernahm er dann das Traineramt beim griechischen Damen-Erstligisten Appolon Ptolemaidas, dessen weibliche U18-Auswahl er 2012 zur griechischen Meisterschaft führte. Außerdem erreichte er mit Ptolemaidas das Final-Four im Pokalwettbewerb seines Heimatlandes, das sein Team mit Rang 3 abschloss. Zudem zählt ein 4. Platz in der 1. Liga zu seinen Erfolgen. Seit Dezember 2013 war Giannis Koukos als Headcoach für die Zweitligisten Pylaia BC und zuletzt für Rysio BC verantwortlich.

Zu den weiteren Vorzügen des neuen Trainers gehört sein gutes gespanntes Netzwerk im internationalen Damen-Basketball. Richard Crowder: „John verfügt über hervorragende Kontakte, die uns sicherlich dabei helfen werden, auch in der kommenden Saison ein schlagkräftiges Team zusammen zu stellen.“ Die Veilchen erwarten ihren neuen Coach zum Trainingsauftakt Ende Juli in der Leinestadt.