Finales Finale im Kampf um das Oberhaus

27 Spiele haben die BG 74 Veilchen Ladies in dieser Saison absolviert. Am Sonnabend um 18 Uhr folgt das 28. und alles entscheidende Match bei den Girolive Panthers Osnabrück. Denn nur der Sieger des dritten Finales um den Erstliga-Aufstieg wird ins Oberhaus aufrücken. Bislang waren beide Kontrahenten in fremder Halle siegreich. Die BG siegte im ersten Endspiel in Osnabrück mit 69:65, die Girolive Panthers konterten am vergangenen Sonntag beim 52:51-Sieg nach dramatischer Schlussphase.

BG-Coach Ondrej Sykora hat den Fokus seiner Schützlinge klar und deutlich auf das dritte Spiel eingestellt: „Was in den Partien davor war, ist vergessen. Wir müssen jetzt einfach wieder das umsetzen, was uns in der Saison immer stärker gemacht hat.“ Einen kleinen psychologischen Vorteil haben die Veilchen dabei auch. Denn in Osnabrück haben sie bereits zwei Mal gewonnen – auch in der Hauptrunde gab es einen 60:55-Erfolg.

Zudem zeigte sich Sykora mit der Leistung seines Teams nach der unglücklichen Niederlage im zweiten Finale gar nicht einmal unzufrieden: „Das war heute eine starke Leistung – insbesondere in der Verteidigung. Und diese Mannschaft hat absolut das Zeug zum Champion. Wir müssen jetzt nur noch in der Offensive an die Leistungen anknüpfen, die wir bei normaler Tagesform gezeigt haben. Dann ist alles möglich.“

Beide Kontrahenten treffen am Sonnabend dann zum bereits fünften Mal aufeinander, so dass es kaum Überraschungsmomente in Sachen Taktik oder Mannschaftsaufstellung geben dürfte. Bei Osnabrück ist bekannt, dass die drei Ausländerinnen die Leistungsträgerinnen ihres Teams sind. Das zeigten vor Wochenfrist insbesondere US-Point-Guard Angela Pace und die kanadische Forward-Spielerin Emma Duincker. Pace führte nach bescheidener Leistung in der ersten Partie glänzend Regie, Duincker streute immer wieder wichtige Distanzwürfe ein. Beide waren mit 14 bzw. 11 Punkten erheblich am Osnabrücker Sieg beteiligt. Ebenfalls aufzupassen gilt es auf Centerin Janina Wellers und US-Forward Alysa Horn, die mit elf bzw. zehn Zählern ebenfalls zweistellig trafen.

Auf Seiten der BG wird Trainer Ondrej Sykora natürlich wieder auf seine Leistungsträgerinnen wie Nicole Jones und Monique Smalls setzen. Jones muss das Missgeschick bei den vergebenen Freiwürfen kurz vor Spielende aus ihrem Kopf bekommen und Smalls wird es gegen die Verteidigung der Girolive Panthers nicht einfach haben.  Denn die hatte sich zuletzt insbesondere auf die US-Amerikanerin und Birte Bencker sowie Lucy Thüring konzentriert. Dieses Trio kam deshalb nicht wie gewohnt zum Zuge.

Personell kann Ondrej Sykora nach aktuellem Stand aus dem Vollen schöpfen. Für ihn ist die bevorstehende Aufgabe beim Erstliga-Absteiger relativ einfach: „Wir haben eine so tolle Saison gespielt. Die Mannschaft arbeitet im Training super und hat zusammengefunden. Wir wollen uns jetzt einfach dafür belohnen, was wir in den vergangenen sieben Monaten hart erarbeitet haben. Und wie ich schon sagte: Dieses Team kann Champion werden.“

Fanbus startet am kommenden Sonnabend, 2. Mai, um 12 Uhr vom FKG

Auch für das dritte Finalspiel am kommenden Sonnabend bieten die Violet-Ladies wieder einen Fanbus an. Die gemeinsame Abfahrt mit dem Team ist um 12 Uhr. Reservierungen nimmt der Fanclub unter der e-mail-Adresse violet-ladies@online.de entgegen.