Fee Zimmermann ist die Nummer 5 im Kader

Eine „Starting five“ ist komplett. Nach den Neuverpflichtungen von Verdine Warner und Alissa Pierce sowie den Verlängerungen von Jennifer Crowder und Mayka Pilz ist mit Fee Zimmermann die fünfte Spielerin für die kommende Saison fest. Die quirlige und kämpferische Aufbauspielerin wird zudem als Co-Trainerin der Veilchen Girls in der Weiblichen Nachwuchs-Bundesliga (WNBL) fungieren.

Die aus dem Saarland stammende Zimmermann spielt nach ihrem studienbedingten Wechsel in die Leinestadt seit 2014 für die Veilchen. Zuvor war sie für die beiden Erstligisten TV Saarlouis Royals und die Avides Hurricanes Rotenburg-Scheeßel auf Korbjagd gegangen und mit beiden Teams aufgestiegen. Saarlouis ist der neue Club des scheidenden Trainers Hermann Paar. Die Studentin der HAWK (Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst) gehörte in den vergangenen beiden Spielzeiten zur festen Rotation der BG und hat sich insbesondere dank ihrer kämpferischen Einstellung in der Defense in die Herzen der Veilchen-Ladies-Fans gespielt.

BG-Headcoach Giannis Koukos ist zufrieden, dass mit der 1,66 Meter großen Fee Zimmermann bereits die dritte Spielerin aus der Vorsaison zugesagt hat: „Wir wollen soviel Konstanz wie nur irgendwie möglich im Team. Deshalb bin ich froh, dass mit Fee jetzt eine trotz ihrer Jugend äußerst erfahrene Akteurin bei uns bleiben wird. Sie wird für Kampfgeist auf dem Feld sorgen und stellt die Brücke zur Nachwuchsmannschaft in der WNBL her.“

Das Konzept, die Zweitliga-Spielerinnen auch in der Jugendarbeit einzusetzen, verfolgen die BG-74-Veilchen-Ladies bereits seit längerem. So haben in den vergangenen fünf Jahren nahezu alle Aktiven auch ein Jugendteam gecoacht oder sind dort als Co-Trainerin tätig gewesen. „Diese Arbeit wollen wir nach der Übernahme der Lizenz für das WNBL-Team noch ausbauen“, erklärt Veilchen-Ladies-UG-Geschäftsführer Richard Crowder: „Da Fee durch ihre basketballerische Ausbildung beim TV Saarlouis über die Erfahrungen einer Talentschmiede auf hohem Niveau verfügt, bot sich der freigewordene Posten als Co-Trainerin im WNBL-Team als perfekte Kombination an.“

Fee Zimmermann selbst ist glücklich, eine weitere Spielzeit für die Veilchen auf Punktejagd zu gehen: „Es macht einfach sehr viel Spaß, in diesem tollen Verein mit den phantastischen Fans im FKG zu spielen. Spitzensport, Co-Trainer-Amt und Studium werden mich zwar zeitlich stark fordern. Ich bin aber äußerst motiviert, um mit unserem neuen Coach und einer hoffentlich starken Mannschaft dann wieder um den Aufstieg in die 1. Liga mitzuspielen.“