Das war nix! 56:83-Niederlage in Keltern

Wie groß der Schritt von der 2. in die 1. Liga ist, haben die Veilchen Ladies am Tag der deutschen Einheit bei Vizemeister Rutronik Stars Keltern erfahren müssen. Eine Halbzeit lang hielt die BG gegen das Team aus dem Badischen mit. Am Ende aber stand eine deutliche 56:83-(31:39)-Niederlage für das Team um Trainer Giannis Koukos zu Buche.

Schon der Auftakt in Keltern war nicht optimal. Nach zehn Minuten lagen die Veilchen mit 12:20 hinten. Ein Rückstand, den sie bis auf fünf Punkte reduzieren konnten. Aber Keltern hatte immer die richtige Antwort und vor allem mehr Profis im Kader. So blieb der Vizemeister bis zur Pause relativ souverän in Führung.

Nach dem Seitenwechsel allerdings erlaubten sich die erneut ohne Jana Lücken angetretenen Veilchen dann einen kollektiven Blackout. Mit 22:10 ging der dritte Abschnitt an die Gastgeberinnen. Die Vorentscheidung in dieser Partie war gefallen.

Bei den Veilchen konnten drei Spielerinnen mit ihren Statistiken überzeugen. Alissa Pierce legte mit elf Punkten und zehn Rebounds ein Double-Double auf. Marissa Janning war mit 19 Zählern die Topscorerin der gesamten Partie. Und Casey Smith schrammte mit neun Punkten und neun Rebounds nur haarscharf an einem Double-Double vorbei.

Ansonsten hat die BG 74 die Rebound-Bilanz mit 39:53 deutlich an Keltern abgegeben. Bei den Assists sieht es mit 7:18 nicht viel besser aus. Bei den Freiwürfen ist eine Trefferquote von 60 Prozent ebenfalls nicht überzeugend. Bei den Würfen aus dem Feld lag Keltern mit 41 zu 31 Prozent vorne.

Für die Veilchen Ladies ist die Niederlage gegen Keltern trotz der Höhe allerdings ausreichend Motivation, sich auf das nächste Match zu konzentrieren. Und das wird nicht gerade einfacher. Denn am kommenden Sonntag, 8. Oktober, um 16 Uhr gastiert der deutsche Meister TSV 1880 Wasserburg im FKG. Da Wasserburg trotz drei Erfolgen nicht unbedingt souverän wirkte, wollen Koukos und sein Team eine Überraschung.

BG 74 Veilchen Ladies: Crowder 4, Dobroniak 5, Janning 19, Karambatsa 2, Nguyen, Pierce 11, Pilz, Smith 9, Warner 6.

Kulturticket + Dauerkarten

Das Spiel am 8. Oktober um 16 Uhr gegen Wasserburg ist zudem die letzte Gelegenheit, sich noch Dauerkarten für die besten Plätze am Spielfeldrand zu sichern. Die Tageskasse ist ab 15 Uhr geöffnet. Außerdem gilt ab sofort das Kulturticket für Studierende der Universität. Sie erhalten auf alle Stehplätze freien Eintritt.