Bittere Niederlage in Heidelberg

Alles andere als erfolgreich verlief der Auftakt der Rückrunde in der Planet-Photo-DBBL für die Veilchen Ladies. Gegen Mitaufsteiger AXSE BasCats USC Heidelberg unterlag die BG 74 mit 53:63. Zur Halbzeit hatte das Team von Headcoach Giannis Koukos noch mit 27:26 geführt.

Die Voraussetzungen für die Partie waren so schlecht nicht. Erstmals in dieser Saison trat die BG mit zwölf Spielerinnen zu einem Match an. Allerdings war Katarina Flasarova durch eine Erkältung geschwächt und somit nur bedingt einsatzfähig.

Die Veilchen Ladies verschliefen den Start ein wenig, lagen nach vier Minuten mit 2:7 hinten. Bis zum Ende des ersten Viertels allerdings fing sich die Mannschaft und konnte zum 14:14 ausgleichen. Kurz vor der Halbzeit lagen die Gäste aus Göttingen sogar mit bis zu elf Punkten in Front. Heidelberg allerdings konnte bis zum Seitenwechsel bis auf einen Zähler verkürzen. Nach Wiederbeginn gab es erneut eine Phase mit wenig Treffsicherheit in der Offensive, so dass der Mitaufsteiger das dritte Viertel mit 16:9 für sich entschied. Obwohl die BG ständig in Reichweite des Gegners war, gelang es in der Schlussphase nicht, die Partie noch für sich zu entscheiden. Im Gegenteil: Heidelberg vergrößerte den Vorsprung nochmals um vier Zähler. Teammanger Andreas Fink nach dem Match: „Ich hatte das Gefühl, dass die Gastgeberinnen den Sieg einfach mehr wollten.“

Beim Blick auf die Teamstatistiken fällt auf, dass die BG beim Rebound mit 29:44 deutlich unterlegen war. Auch die Wurfquote war mit 35 Prozent nicht zufrieden stellend. Heidelberg hatte hier immerhin 43 Prozent aufzuweisen. Bei den Assists lag wiederum der Mitaufsteiger mit 20:8 deutlich vorn, wobei Jennifer Crowder mit fünf mehr als die Hälfte aller Vorlagen gab. 17 Turnover von beiden Kontrahenten sind für ein Match der 1. Liga zu hoch.

Beste Werferin auf Seiten der Veilchen war Alissa Pierce mit 14 Punkten, gefolgt von Verdine Warner, die neben zwölf Zählern noch neun Rebounds einsammelte. Bei Heidelberg glänzte Nationalspielerin Anne Zipser mit 15 Punkten als Topscorerin. Ebenfalls stark waren die drei Amerikanerinnen: Tiffany Jones-Smith und Veshaundra Young erzielten 14 Zähler, gefolgt von Nyshia Hammonds mit 13.

BG 74 Veilchen Ladies: Jennifer Crowder (7 Punkte, 4 Rebounds, 5 Assists, 6 Steals), Corinna Dobroniak (dnp), Francis Donders (2, -, -, -), Katarina Flasarova (5, 1, 1, -), Marissa Janning (2, 2, 2, -), Vasiliki Karambatsa (dnp), Jana Lücken (2, 3, -, 3), Lea Nguyen (dnp), Alissa Pierce (14, 3, -, -), Mayka Pilz (dnp), Casey Smith (2, 5, -, 2), Verdine Warner (12, 9, -, 1).