Bender Baskets Grünberg sind „on fire“

Es war ein Arbeitssieg, den die Veilchen Ladies beim 73:69 gegen Eintracht Braunschweig feiern konnten. Und am kommenden Sonntag scheint es ähnlich zu werden. Die Bender Baskets Grünberg sind nach ihrem 59:55-Auswärtserfolg gegen die Krofdorf Knights so richtig on fire – und liegen aktuell mit drei Siegen auf dem 7. Rang der Tabelle. Tippoff beim Farmteam von Erstligist Marburg ist um 16.30 Uhr.

Fünf Siege aus sechs Partien. So lautet die Bilanz der BG 74. Damit befinden sich die Veilchen aktuell auf dem 4. Rang der Tabelle – nach Minuspunkten mit bereits sechs Punkten Vorsprung auf den Fünften, die SG Bergische Löwen. Punktgleich mit den Bergischen Löwen sind die Bender Baskets, die in dieser Saison im Gegensatz zu den Vorjahren sogar drei ausländische Spielerinnen in ihrem Kader haben.

Erfolgreichste Akteurin des kommenden Gegners (der mit einem Durchschnittsalter von unter 20 Jahren das jüngste Team der gesamten Liga hat) ist die 23jährige Amerikanerin Sarah Olson, die es auf 16,3 Punkte pro Partie bringt. Ihr nicht wenig nach stehen die Kanadierin Vanessa Zailo (8,1 Zähler) und die Griechin Vasiliki Karambatsa (9,9 Punkte). Ironie des Schicksal: Karambatsa hatte sich auch um einen Studienplatz in Göttingen beworben, dann aber in Frankfurt mit dem Studium begonnen. So muss ihr Landsmann und BG-Headcoach Giannis Koukos der ebenfalls aus Thessaloniki stammenden Landsfrau am Sonntag zuschauen, wie sie hoffentlich möglichst wenig Punkte gegen die Veilchen macht. Koukos: „Ich kenne Viki schon lange und hätte sie gern bei uns im Team gehabt. Aber es ist für mich einfach schön, dass sie in der 2. Liga Nord jetzt eine gute Rolle spielt.“

Bezogen auf das eigene Team kann Koukos relativ beruhigt sein. Auch wenn die an Handbrüchen verletzten Jennifer Crowder und Mayka Pilz weiterhin zuschauen müssen, so hat er mit Fee Zimmermann auf den Guard-Positionen eventuell eine weitere Alternative zur Verfügung. Und Neuzugang Inesa Visgaudaite war ja bereits am vergangenen Sonntag erneut die Topscorerin der Veilchen. Koukos: „Auch wenn einige Würfe nicht reingegangen sind, Inesa ist einfach klasse.“

Da am Wochenende auch das Duell des Wolfpack Wolfenbüttel bei den Girolive Panthers Osnabrück ansteht, könnte die BG im Falle eines Sieges der Wölfe übrigens auf Rang 3 vorrücken. Trotz des erst für den Januar 2017 terminierten Nachholspieles gegen TUSLI Berlin würde die BG mit sechs Siegen und einer Niederlage vor Osnabrück liegen, sofern der Erstliga-Absteiger gegen Wolfenbüttel verliert. Giannis Koukos: „Wir wollen in Grünberg gewinnen und dann kann Spitzenreiter Neuss gern kommen.“ Das Match gegen die noch ungeschlagenen Tigers findet am 20. November um 16 Uhr im FKG statt.