Auch Mayka bleibt im Veilchen-Dress

Die vierte Spielerin für den Kader der BG 74 Veilchen Ladies in der Saison 2016/17 steht fest. Power-Forward Mayka Pilz hat ihr Engagement im Zweitliga-Team verlängert und will es ausbauen. Die gebürtige Göttingerin wird sich künftig um den systematischen Aufbau einer Kooperation mit Göttinger Schulen kümmern.

Veilchen-Ladies-UG-Geschäftsführer Richard Crowder freut sich über die doppelte „Mayka“ in der kommenden Saison: „Was sie auf dem Court zeigt, kennen und schätzen wir alle. Sie hat aber in den vergangenen beiden Jahren immer mehr Aufgaben auch außerhalb des Spielfeldes übernommen. Dazu gehörten auch die vereinzelten Trainings mit Schülerinnen und Schülern von Grundschulen. Dieses Projekt wollen wir ausbauen, um noch mehr Nachwuchs in den Jugendteams zu haben.“ Deshalb werde Mayka Pilz ab sofort die zuständige Ansprechpartnerin für Schulkontakte sein.

In der Damenmannschaft der BG 74 ist die 24jährige schon lange eine Konstante. Nach dem Rückzug des Teams aus der 1. Liga im Jahre 2009 stieß sie in der 1. Regionalliga als 17jährige zum damals von Jennifer Kerns trainierten Team. Mit 4,2 Punkten pro Spiel sowie einer tollen Reboundquote war der Youngster sofort eine wichtige Spielerin im Team. Doch nach dem Abitur wechselte Pilz nach England und drehte nach ihrer Rückkehr ins Süddeutsche dem Basketball erst einmal komplett den Rücken.

Nach zwei Jahren Komplett-Pause kehrte sie 2014 ins Team der Veilchen Ladies zurück, in dem sie mittlerweile eine wichtige Rolle übernimmt. Ihr neuer Coach, Giannis „John“ Koukos: „Mayka ist mir ihrer Größe (1,83 Meter) und ihrer Einsatzbereitschaft ein ganz wichtiger Baustein in unserem neuen Team. Ich bin froh, dass sie uns und den Fans auch in der kommenden Saison erhalten bleibt. Und ihre Arbeit im Nachwuchsbereich ist für den Damen-Basketball in Göttingen ganz wichtig.“

Die Studentin an der Georg-August-Universität freut sich sehr auf die neue Saison: „Die letzten beiden Jahre bei den Veilchen Ladies haben mir sehr viel Spaß gemacht. Jetzt werden wir zur neuen Saison wieder ein paar Veränderungen haben. Aber ich freue mich auf die neuen Spielerinnen und den neuen Coach. Wir werden sicherlich wieder eine gute Rolle in der Liga spielen. Schön wäre es natürlich, wenn Göttingen in die 1. Liga zurück kehrt. Denn da gehören wir eigentlich hin.“

Darüber hinaus freut sich Mayka Pilz darauf, die Schulkontakte künftig systematisch aufzubauen: „Ich werde Schulen ansprechen, ob sie Interesse daran haben, dass wir als Bundesliga-Spielerinnen mit den Kindern ein Training im Sportunterricht machen. In der vergangen Saison hat das schon toll geklappt. Die Kids waren begeistert. Und einige sind hinterher zum Training bei der BG 74 gekommen. Das soll ausgebaut werden.“ Schulen, die Interesse an einem Schnuppertraining mit den Veilchen Ladies haben, können sich auch initiativ bei Mayka Pilz melden. E-mail: maykanoreen@web.de.