Auch Britta Daub bleibt: Alles Gute für den Sommer!!!

Auch Britta Daub wird ein weiteres Jahr bei den Veilchen spielen. Im kommenden Jahr steht für das „Küken“ des Zweitliga-Teams das Abitur an. In diesem Sommer wird es im Falle einer Nominierung vom 11. bis 24. August zur A-Europameisterschaft der U16-Teams nach Matosinhos (Portugal) gehen. Zudem hat Britta sieben Lehrgänge und Turniere mit der Nationalmannschaft zu absolvieren. Ein voller Zeitplan mit Schule, 2. Liga, WNBL und Natio. In der Spielzeit 14/15 stand die Aufbauspielerin in 18 Zweitliga-Partien insgesamt 60 Minuten auf dem Feld, erzielte zwölf Punkte, griff sich sieben Rebounds und gab vier Assists. Wir haben uns mit Britta unterhalten:

 

  1. Im nächsten Jahr steht das Abi an – spielst du noch ein Jahr für die BG?

Ja, das ist der Plan!

 

  1. Im Sommer geht es mit der U16-Nationalmannschaft zu den Europameisterschaften – was erwartest du für das Team und für dich?

Da wir dieses Jahr A-Europameisterschaften spielen, ist das Ziel ganz klar Klassenerhalt. Das wird schwer genug. Ich bin aber zuversichtlich, dass uns das gelingt, und hoffe, dass ich meinen Teil dazu beitragen kann!

 

  1. Ein paar Spielerinnen für die kommende Saison sind schon verpflichtet bzw. haben verlängert. Was denkst du, welche Chancen die BG 74 Veilchen Ladies in Sachen Playoffs und Aufstieg haben?

Das ist jetzt noch schwer abzusehen. Es ist natürlich nicht leicht, eine so erfolgreiche Saison wie die letzte zu wiederholen, zumal einige der anderen Nordteams sich deutlich zu verstärken scheinen, aber wir werden natürlich alles dafür tun!

 

  1. Wenn du dann wie eigentlich alle talentierten Basketballerinnen aus Göttingen dein Abi mit einem super Schnitt abgeschlossen hast – was planst du danach?

Das mit dem Abi-Schnitt setzt mich jetzt aber unter Druck! 🙂 Sollte alles so klappen, wie ich mir das vorstelle, wäre eine Option, ein Jahr ins Ausland zu gehen. Danach muss ich mir Gedanken machen, was ich studiere. Über das Fach bin ich noch nicht sicher, aber da habe ich ja noch ein bisschen Zeit.

 

  1. Was ist dir für die kommende Saison noch wichtig?

Ein weiterer Schwerpunkt wird für mich sicher auch auf der WNBL liegen, mit der wir es auf jeden Fall in die Playoffs schaffen möchten.

 

  1. Das FKG ist eine „Basketball-Schule“. Wenn auch nicht offiziell! Wie siehst du die Rolle der Schule?

Es ist toll für mich, dass ich in meinen basketballerischen Aktivitäten vom FKG so sehr unterstützt werde! Nicht nur dass meine Lehrer viel Verständnis für meine vielen Fehlstunden haben, ich habe auch mittags immer die Möglichkeit, zum Wurftraining in die FKG-Halle zu gehen.