Jana Lücken und Vera König treten kürzer

Die Planungen der BG 74 Veilchen Ladies für die kommende Saison schreiten voran. Jetzt haben mit Jana Lücken und Vera König zwei Brettspielerinnen ihr Engagement beim Zweitligisten verlängert. Allerdings müssen beide aus Oldenburg stammenden Akteurinnen aus studienbedingten und privaten Gründen zu Beginn der Saison ein wenig kürzer treten – bei Vera König ist nicht klar, wann sie voll einsteigen kann.

Jana Lücken ist die dienstälteste Spielerin im Kader der Veilchen. 2009 nach dem Rückzug der Damenmannschaft aus der 1. Liga kam sie aus ihrer Heimatstadt Oldenburg wegen des Studiums nach Götingen und stieß zum in der 1. Regionalliga antretenden Team. Seither gehört die mittlerweile 26jährige zur festen Rotation der BG 74, in der Regel stand sie in der Starting-Five. In der vergangenen Saison war sie als Power-Forward für die BG äußerst effektiv. In 21 Partien erzielte sie durchschnittlich 4,3 Punkte, griff sich 3,4 Rebounds und steuerte bei knapp 23 Minuten Spielzeit einen Assist und einen Blocked-Shot pro Partie bei.

Jana Lücken macht inzwischen ihre Doktorarbeit an der Georg-August-Universität, wird allerdings in der ersten Halbserie nicht zur Verfügung stehen, da sie studienbedingt in Spanien weilt. Die 26jährige: „Ich bin froh, wieder im Team der Veilchen Ladies zu sein. Wir haben solch phantastische Fans. Da freue ich mich schon auf die Rückrunde.“

Hoffentlich nicht ganz so lange wird Headcoach Giannis Koukos auf Vera König verzichten müssen. Die 20jährige, die in der vergangenen Spielzeit ebenfalls wegen eines Studienplatzes an der Uni zur BG kam, muss in der Vorbereitung und zu Saisonbeginn auf jeden Fall dem Studium den Vortritt lassen. Als Centerin war sie in der vergangenen Saison die Entdeckung bei den Veilchen Ladies. 8,3 Punkte und 5,1 Rebounds pro Partie bei durchschnittlich 23,5 Minuten Spielzeit sprechen eine deutliche Sprache. Ein Nasenbeinbruch hinderte sie zu Saisonende daran, noch bessere Werte zu erzielen. Auch Vera König freut sich auf die kommenden Aufgaben: „Es macht einfach Spaß, bei der tollen Stimmung im FKG für die Veilchen Ladies zu spielen. Und ich bin mir sicher, dass wir mit unserem Team wieder vorne mitspielen werden. Für mich ist aber noch nicht klar, wann und ob ich wirklich wieder voll ins Training einsteigen kann.“

Headcoach Giannis Koukos seinerseits ist froh, mit beiden Akteurinnen weiter arbeiten zu können: „Jana wird für die nötige Ruhe und Routine auf dem Court sorgen. Und was Vera unter den Körben leistet, ist wirklich klasse. Wir werden ein Team haben, das in der 2. Liga Nord eine beachtliche Rolle spielen wird.“