75:55-Erfolg bringt die Quali für die Playoffs

Das Saisonziel Nr. 1, nämlich die Qualifikation für die Playoffs um den Aufstieg in die 1. Liga, ist erreicht. Dank eines 75:55-(41:32)-Erfolges über die Bender Baskets Grünberg ist zwei Spieltage vor Saisonende klar, dass die BG 74 Veilchen Ladies die Hauptrunde als Tabellenvierter abschließen werden. Damit ist ebenso klar, dass es im Halbfinale der Aufstiegsrunde gegen Spitzenreiter TK Hannover gehen wird.
Die Partie vor 450 Zuschauern im FKG begann äußerst ausgeglichen. Grünberg machte von Beginn an deutlich, dass es Paroli bieten wollte. Und hielt die Partie lange ausgeglichen. Am Ende des ersten Viertels lagen die Veilchen lediglich mit fünf Punkten vorn (23:18). Vor allem Monique Smalls zeigte in dieser frühen Phase ihre Qualitäten.
In der Folge bauten die Veilchen ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Lediglich eine kurze Schwächephase zum Ende des zweiten Abschnitts sorgte dafür, dass Grünberg durch einen 7:0-Lauf wieder auf neun Punkte bis zur Halbzeitpause heran kam. Hermann Paar analysierte diese erste Hälfte mit den Worten: „Wir haben leider ein bisschen nervös begonnen. Allerdings hat die Mannschaft über den Kampf und die Verteidigung ins Spiel gefunden.“
Hatte Centerin Raven Anderson zur Pause mit neun Punkten und acht Rebounds bereits beachtliche Werte erzielt, so drehte sie nach dem Seitenwechsel richtig auf. Am Ende standen 21 Zähler und 16 Rebounds für die US-Amerikanerin zu Buche, wodurch sie die effektivste Spielerin auf dem Feld war und entscheidend mit dafür sorgte, dass die BG 74 am Ende das Rebound-Verhältnis mit 41:40 für sich entschied.
Darüber hinaus lief es nach dem Wechsel auch spielerisch weitaus besser bei den Gastgeberinnen, die zum Teil herrliche Kombinationen spielten. Das Publikum honorierte die Leistungen mit stetiger Steigerung der Stimmung. In der letzten Minute gab es durchgehenden Applaus für das Erreichen des Saisonziels. Hermann Paar: „Das war heute eine gute mannschaftliche Leistung, auf der wir aufbauen werden.“
Weiterhin erwähnenswert: Katarina Flasarova glänzte mit 18 Zählern (darunter drei Dreier) und sieben Assists. Monique Smalls erzielte zwölf Punkte und klaute Grünberg sechs Mal den Ball. Jennifer Crowder erzielte zwei Dreier in einer wichtigen Phase und setze sich auch unter dem Korb durch – insgesamt standen bei ihr zehn Punkte in der Statistik. Und schließlich gab es nach mehr als halbjähriger Verletzungspause das Comeback von Jugendnationalspielerin Britta Daub, die in etwas mehr als drei Minuten Einsatzzeit einen Rebound holte.
Am kommenden Wochenende haben die BG 74 Veilchen Ladies spielfrei. Am letzten Spieltag der Hauptrunde geht es dann zum Playoff-Gegner TK Hannover.
BG 74 Veilchen Ladies: Raven Anderson 21, Birte Bencker 3, Jennifer Crowder 10, Britta Daub, Corinna Dobroniak 2, Katarina Flasarova 18, Johanna Hirmke 3, Jana Lücken 2 (dazu 5 Rebounds), Mayka Pilz 4, Monique Smalls 12, Fee Zimmermann: