69:61-Sieg untermauert Playoff-Kurs

Die BG 74 Veilchen Ladies bleiben klar auf Playoff-Kurs in der 2. Bundesliga Nord. Das Team von Trainer Giannis Koukos siegte beim Barmer TV nach einem äußerst hart umkämpften Match mit 69:61 (25:27). Da Neuss gegen Grünberg verloren hat, könnte der neue Tabellenführer trotz des Sieges allerdings Wolfenbüttel heißen. Es zählt der direkte Vergleich, den die Veilchen mit einem Punkt verloren haben.

Der Barmer TV, der sich erst kürzlich von der US-Amerikaerin Kiera Gaines getrennt hatte, wartete vor Spielbeginn mit einer Überraschung auf. Die 31jährige und erstliga-erfahrene Maria Palacios stand auf dem Spielberichtsbogen. Die Italienerin legte mit elf Punkten sogleich eine überzeugende Premiere für den Abstiegskandidaten aufs Parkett. Noch besser agierten Franziska Goessmann mit zwölf Punkten und sieben Rebounds sowie die beste Akteurin beider Teams: Routinier Wiebke Bruns nämlich hatte mit 17 Punkten und 15 Rebounds die größte Effizienz vorzuweisen.

Nicht zuletzt dank dieses Trios fanden die Veilchen schwer ins Spiel. Nach dem ersten Viertel lagen sie mit 12:17 hinten. Erst kurz vor der Halbzeitpause gelang es der BG dank Inesa Visgaudaite und Katarina Flasarova, den Rückstand auf zwei Punkte zu verkürzen. Trainer Giannis Koukos fasste die erste Halbzeit deshalb mit einem einfachen Satz zusammen: „Das war schlecht von uns.“

Nach dem Wechsel fanden die Veilchen allerdings so langsam zu ihrem Spiel. Im dritten Viertel lief es weiterhin ausgeglichen. Allerdings lagen die Gäste erstmals in gesamten Match in Führung – wenn auch nur knapp mit einem Punkt (43:42). Im Schlussabschnitt waren es dann entscheidende 30 Sekunden, die das Team von der Leine auf die Siegerstraße brachten. Von 49:46 ging es auf 60:48 – die Partie war so gut wie entschieden und Giannis Koukos gab auch den Nachwuchsspielerinnen eine Chance.

Der Coach nach Spielende: „Die Leistung in der zweiten Halbzeit war okay. Wir haben die Qualität und die Erfahrung, um zum wichtigen Zeitpunkt die richtigen Entscheidungen zu treffen. Solch ein Sieg ist wichtig für die Courage.“ Im übrigen sei es ihm egal, ob eine Spielerin 35 oder fünf Minuten auf dem Feld steht: „Ich vertraue ihnen allen zu 100 Prozent und habe heute gesehen, wie wichtig das ist.“

74 Veilchen Ladies: Jennifer Crowder (7 Punkte/5 Rebounds/2 Assists/1 Steal), Corinna Dobroniak (2, 1, -, 1), Lisa Ernst, Katarina Flasarova (21, 4, 4, 3), Johanna Hirmke, Lia Kentzler, Jana Lücken (-, 1, 2, -), Alissa Pierce (9, 2, 2, -), Mayka Pilz (2, 1, -, -), Inesa Visgaudaite (18, 7, 2, 1), Verdine Warner (9, 11, -, -),1Fee Zimmermann (1, -, -, -).

Beste Werferinnen Barmer TV: Bruns 17, Goessmann 12, Palacios 11.