Auswärtssieg lag in der Luft

Knapp 35 Minuten lang war der erste Auswärtssieg beim Comeback in die 1. Planet-Photo-DBBL möglich. Doch am Ende unterlag Aufsteiger BG 74 Veilchen Ladies mit 52:64 bei den GISA Lions SV Halle.

Erneut traten die Veilchen mit nur acht Spielerinnen an der Saale an. Doch von Beginn an stellten sich im Gegensatz zur Vorwoche keine Korberfolge ein. Somit lag die BG nach zehn Minuten mit 17:14 hinten, zur Pause stand es 35:28 für die Gastgeberinnen. Dieser Sieben-Punkte-Rückstand hielt lange an, ehe die BG in der 34. Minute auf 50:53 herangekommen war. Dann allerdings kassierte Alissa Pierce ein Foul gegen einen Drei-Punkte-Wurf von Halle und Trainer Giannis Koukos zudem ein technisches Foul. Halle nutzte zwar die vier folgenden Freiwürfe nicht, konnte aber den anschließenden Angriff in einen Korberfolg ummünzen. Letztendlich gaben die Lions diesen Vorsprung nicht mehr aus der Hand und bauten ihn bis zur Schlusssirene auf zwölf Punkte aus.

In der Analyse der Statistiken fällt auf, dass die Veilchen insbesondere mit ihren Trefferquoten zu kämpfen hatten. Lediglich ein einziger von insgesamt 17 Würfen von jenseits der Drei-Punkte-Linie traf sein Ziel (fünf Prozent). Ähnlich schwach waren 9 von 23 verwandelten Freiwürfen (39 Prozent). Einzig positiv festzuhalten ist, dass die BG immerhin 79 Würfe auf den gegnerischen Korb abgab. Allerdings mit deutlich zu wenig Erfolg – denn nur 21 Mal traf der Ball den Weg durch den Ring.

Trainer Giannis Koukos war dennoch zufrieden: „Wir haben auf einem guten Niveau gespielt. Die Meisterschaft ist halt ein Marathon. Und wir werden bis zum letzten Meter kämpfen. Ich danke unseren Fans, die uns in Halle wirklich sagenhaft unterstützt haben.“

BG 74 Veilchen Ladies: Crowder 4 Punkte, Dobroniak 1, Janning 4, Karambatsa, Pierce 9, Pilz, Smith 14, Warner 20.