Veilchen siegen deutlich gegen Bergische Löwen

Es war eine nicht gerade überragende Leistung. Aber dennoch haben die BG 74 Veilchen Ladies die Heimaufgabe gegen die SG Bergische Löwen souverän gelöst. Am Ende stand ein 78:55-(43:23)-Erfolg für das Team von Headcoach Giannis Koukos fest. Die Veilchen festigten damit punktgleich mit Spitzenreiter Wolfenbüttel den zweiten Rang – mit vier Punkten Vorsprung vor den Verfolgern Neuss und Osnabrück.

Von Beginn an legten die Veilchen vor 360 Zuschauern mit einer aggressiven Verteidigung den Grundstein für den letztlich klaren Sieg. Lediglich vier Punkte gestatteten sie den Kontrahentinnen aus dem Bergischen Land im ersten Viertel. Mit 17:4 ging dieser erste Abschnitt an die BG. Schon hier bewies Verdine Warner ihre an diesem Nachmittag überragende Treffsicherheit aus der Nahdistanz. Am Ende standen für die Topscorerin 27 Punkte und zwölf Rebounds auf dem Statistikbogen. Wie bei der amerikanischen Centerin schon fast gewohnt erneut ein Double-Double.

Doch die gesamte Mannschaft überzeugte. Giannis Koukos hatte eine völlig neue Startformation mit Jennifer Crowder, Johanna Hirmke, Inesa Visgaudaite, Jana Lücken und Verdine Warner gebracht. Und egal, wer für diese fünf in den ersten 20 Minuten auf den Court kam – jede Akteurin überzeugte. Für die Bergischen Löwen war das zuviel – schon zur Halbzeit war die Führung auf 20 Punkte angewachsen.

Zu Beginn des Schlussabschnitts wuchs der Vorsprung sogar auf mehr als 30 Punkte an. Giannis Koukos nutzte diesen Vorsprung, um auch die individuellen Fähigkeiten seiner Schützlinge in sich ständig wechselnden Formationen zu testen. Dabei allerdings kam es zum Bruch bei den Veilchen. Die Gäste nutzten dies für einen 10:0-Lauf und waren wieder auf 20 Punkte dran. Mehr allerdings ließen die Veilchen nicht zu. Und die Youngster Lisa Ernst sowie Lia Kentzler erhielten auch noch Spielzeit.

Giannis Koukos nach Spielende: „Die Mannschaft hat in der Defense einen sehr guten Job gemacht. Wir hatten das Spiel immer unter Kontrolle und ich bin trotz einiger Fehler hochzufrieden. Jetzt gilt unsere Vorbereitung dem Spitzenspiel am kommenden Sonntag bei den Girolive Panthers Osnabrück. Das wird eine ganz andere Aufgabe.“

BG 74 Veilchen Ladies: Jennifer Crowder (4 Punkte/4 Rebounds/4 Assists/1 Steal), Corinna Dobroniak (2, 4, -, -), Lisa Ernst (-, 1, -, -), Katarina Flasarova (3, 4, 3, -), Johanna Hirmke (3, 1, -, 2), Lia Kentzler, Jana Lücken (4, 3, 1, -), Alissa Pierce (16, 4, 1, 3), Mayka Pilz (4, -, 1, 1), Inesa Visgaudaite (14, 3, 1, -), Verdine Warner (27, 12, -, 1), Fee Zimmermann (1, 3, -, 1).

Beste Werferinnen Bergische Löwen: Morton 18, Green 9, Marre 6.